Father recovered: “Since then my life is finally around”

Translating…

präsentiert von

präsentiert von

Seit ich meinen Vater wiedergefunden habe, ist mein Leben endlich rund (Ulrike Holtzem, 63, Raumenergetische Beraterin aus München)

“Ich muss ihn suchen! Jetzt!” Ich weiß noch genau, wie ich Ende 2007 auf meinem Sofa saß und diesen Gedanken nicht mehr loswurde. Einen Tag vorher hatte ich einen aufwühlenden Workshop besucht. Eigentlich ging es um meine Bindungsangst, doch plötzlich wurde mein leiblicher Vater thematisiert, zu dem ich seit 46 Jahren keinen Kontakt hatte.

Das ist der Lieblingsdrink von Psychopathen

Vielleicht hat mir doch immer etwas gefehlt

Als ich sechs Jahre war, trennten sich meine Eltern. Wir lebten damals in Australien – mein Vater blieb dort, meine Mutter ging mit mir zurück nach Deutschland. Der Kontakt brach ab. Sie heiratete wieder, und der neue Mann wurde mein Papa. Wir waren eine glückliche Familie, mein leiblicher Vater existierte nur noch auf Fotos. Ganz ehrlich? Ich vermisste ihn nicht. Doch der Workshop hatte etwas in mir gelöst. Ich empfand plötzlich ganz viel Liebe und Sehnsucht. Wie es ihm wohl ging? Ich recherchierte im Internet, fand seine Adresse und schrieb ihm einen Brief. Zwei Wochen später klingelte das Telefon. "Grüß dich", waren seine ersten Worte, zögerlich und leise. Ich war unglaublich aufgeregt und musste weinen. Mein "Daddy". Ein paar Monate später habe ich ihn und seine Frau das erste Mal in Australien besucht und dabei auch meinen Halbbruder kennengelernt. All das war sehr emotional, fremd und doch vertraut.

Wir hatten uns so viel zu erzählen, haben Fotos angeschaut, diskutiert und gelacht. Mein Vater und ich hielten uns oft einfach schweigend an der Hand. Seitdem war ich ein paarmal da, oder wir haben geskypt. Nach einem Schlaganfall kann er leider nicht mehr sprechen, aber er hört zu, wenn ich mit seiner Frau telefoniere. Ich habe mich verändert, seit ich Kontakt zu ihm habe. Ich bin weicher geworden, kann Nähe in meiner Beziehung besser zulassen. Mein Leben fühlt sich jetzt erst rund und stimmig an. Vielleicht hat mir doch immer irgendetwas gefehlt.

Hast du Lust, mehr zum Thema zu lesen und dich mit anderen Frauen darüber auszutauschen? Dann schau im "Persönlichkeits-Forum" der BRIGITTE-Community vorbei!

Hier gelangst du zum Abo für die BRIGITTE WOMAN

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

We use cookies to offer you a better browsing experience, analyze site traffic, personalize content, and serve targeted advertisements. Read about how we use cookies and how you can control them by clicking “Privacy Preferences”. If you continue to use this site, you consent to our use of cookies.